DDoptics

Zielfernrohr Nachtfalke V6 5-30x50 Tactical

6-fache Vergrößerung
Nachtfalke V6 5-30x50 Generation 3 Tactical
shadow

Spezialist für weite Distanzen

Das Zielfernrohr Nachtfalke 5-30x50 Tactical verfügt über ein auf 10-fache Vergrößerung genormtes Mil-dotabsehen in der Okularbildebene (2. Bildebene). Damit bleibt es beim Vergrößerungswechsel immer gleich groß. Selbst bei 30-facher Vergrößerung verdeckt die Absehenmitte das Ziel nur um 1,8mm bei einer Schussdistanz von 100m. Das Sehfeld beträgt bei dieser Maximalvergrößerung immer noch 1,1m auf 100m. Die Zieloptik erlaubt blitzschnelles Anvisieren. Das Absehen verstellt sich pro Klick um 1/8 MOA (Minute oft angle), also um 3,65mm auf 100m. Das entspricht auf 300m einer Treffpunktlageveränderung von rund 10mm pro Klick.

  • CT Glas (clear transmission)
  • Zerostop (für Nullanschlag )
  • Doubleturn (doppelte Skalierung)
  • Horizontalverstellung gegenl. Skala (Wind links - rechts)
  • sehr hohe Auflösung
Zielfernrohr mit Schnellverstellung & Zerostop

Auf der Vertikalverstellung ermöglicht eine doppelte Skala die Anzahl der gemachten Klickverstellungen abzulesen und einzustellen. Nach dem einschießen kann die Absehenverstellung „genullt“ werden, indem man die Sicherung des Turmes mit einer Münze oder einem Schraubendreher löst. Im Anschluss wird die Nulleinstellung mittels des Zerostop von unten gekontert um einen Anschlag bei der Position Null zu erreichen. Ausgehend von der Nullposition können verschiedene Schussentfernungen mittels eines Markierungssystems voreingestellt werden.

Horizontalverstellung mit gegenläufigen Skalierungen

Die Seitenverstellung ist mit zwei gegenläufigen Skalen beschriftet. Von der Einstellung Null ausgehend kann hier die Windrichtung und Windstärke, oder eine eventuelle Bewegung des Ziels voreingestellt werden.

Taktisches Mildot Leuchtabsehen auf 2. Bildebene

Das Zielfernrohr Nachtfalke 5-30x50 Tactical verfügt über ein auf 10x Vergrößerung genormtes Mildotabsehen in der Okularbildebene (2. Bildebene). Damit bleibt es beim Vergrößerungswechsel immer gleich groß. Selbst bei 30x Vergrößerung verdeckt das Fadenkreuz das Ziel nur : 1,8 mm bei einer Schussdistanz von 100m und das Sehfeld beträgt bei dieser Maximalvergrößerung immer noch 1,1m auf 100m. Die Zieloptik erlaubt blitzschnelles Anvisieren. Das Absehen verstellt sich pro Klick um ein Achtel MOA (Minute oft angle), also um 3,65mm auf 100m.Das entspricht auf 300m einer Treffpunktlageveränderung von rund 10mm pro Klick.

Gesamtverstellbereich

470 Klicks

entspricht 58,7 MOA
entspricht 29,3, MOA pro Seite

Der Parallaxenausgleich

bereits ab 25m garantiert ein gestochen scharfes und ermüdungsfreies Bild bei allen Vergrößerungseinstellungen und korrigiert dabei den durch Schrägeinblick entstehenden Schützenfehler.

Nahezu unzerstörbares Zielfernrohr

Die Stickstofffüllung des Zielfernrohres Nachtfalke 5-30x50 T sorgt für Wasserdichtigkeit (0,3 kg/Quadratzentimeter) und schützt gegen Innenbeschlag. Rauher Einsatz kann auch dem Zielfernrohrtubus (Durchmesser: 30mm, Länge: 348mm) nichts anhaben, der aus Duraluminium (70 Prozent), Messing (20 Prozent) und Stahl (10 Prozent) gefertigt ist.Die Stärke der Außenwandungen beträgt über einen Millimeter. Die Stoßfestigkeit liegt bei 1.000 G bzw. 6.500 Joule. Die Zieloptik bleibt auch bei extremen Temperaturen voll funktionsfähig (+80 Grad Celsius bis min.-20 Grad Celsius).

Augenabstand und Dioptrieneinstellung

Der Augenabstand beträgt 89mm, womit der Einsatz auch von stärkeren Kalibern gesichert ist. Für den gesamten Vergrößerungsbereich ist lediglich eine dreiviertel Umdrehung nötig. Am gummierten Okularende kann mittels einer geriffelten Justierung bequem der Dioptrienausgleich (-3 bis +4) vorgenommen werden.

Der beste Leuchtpunkt für Gegenlicht / Dämmerung / Nachtsichttechnik

Der Glasfaserleuchtpunkt, (optional gegen Aufpreis von 89 € auch in der automatischen IFiber Version verfügbar) ist so klein gehalten, dass es nur zu einer geringstmöglichen Zielverdeckung kommt. Dank der Glasfasertechnik wird der Leuchtpunkt des Zielfernrohres bei starker Dimmung nicht nur dunkler, sondern auch feiner. Der Leuchtpunkt lässt sich stufenlos um 100 Prozent dimmen, bis er mit dem menschlichen Auge nicht mehr wahrgenommen werden kann. Unterhalb der Stufe 4 ist der Leuchtpunkt nur noch mit einem Nachtsichtgerät erkennbar. Auf Wunsch wird der Leuchtpunkt auf die Verwendung von Nachtsichtgerätetypen wie (Photonis commercial-grade XD4 oder XR5 oder Gen 3) angepasst. Bei abgeschaltetem Leuchtpunkt wirkt das durchgehende Absehen wie bei einem Zielfernrohr ohne Leuchteinheit und wird nicht von einem störenden, freistehenden Punkt unterbrochen. Bei aktiviertem Leuchtpunkt wiederum stören weder lästiges Leuchten oder gar Reflexionen innerhalb der Optik. Da die Leuchteinheit in Handarbeit produziert wird, können spezielle Kundenwünsche individuell berücksichtigt werden

Gewicht 742
Generation 3
Vergütung HDX III
Vergrößerung 5-30x
Objektivdurchmesser Linse 50
Austrittspupille in mm 10,44-1,62
Daemmerungszahl 15-38,7
Sehfeld 100m 7,2-1,1m
Sehfeld 109yd Nein
Augenabstand in mm 90,5-91,5
Dioptrienausgleich -3 bis +3
Absehen Mildot
Leuchtpunkt II Ja
Absehen Bildebene 2. Bildebene
Absehenverstell / Klick 1/8 MOA
Absehenverstellung (Skalierung) doppelt
Max. Verstellweg 54,5 MOA
Parallaxenausgleich 20-500 - ∞
Oberfläche fine black
Mittelrohr in mm 30
ASV Zerostop Ja
Objektiv außen in mm 58
Okular in mm 40,5
Gesamtlänge in mm 348

Exportbedingungen

Die Wämebildgeräte von DDoptics sind gem. der gültigen EU-Dual-Use-Verordnung frei innerhalb der Europäischen Union versendbar. Ein Versand außerhalb der EU ist eventuell nur mit einer schriftlichen Genehmigung des Bundesamtes für Ausfuhrkontrolle (BAFA) möglich. Bestellungen von ausserhalb der EU können daher nicht umgehend ausgeführt werden.

Informationen zu Elektro- und Elektronikgeräten

Die nachfolgenden Hinweise richten sich an private Haushalte, die Elektro- und/ oder Elektronikgeräte nutzen. Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise im Interesse einer umweltgerechten Entsorgung von Altgeräten sowie Ihrer eigenen Sicherheit.

Hinweise zur Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten und zur Bedeutung des Symbols nach Anhang 3 zum ElektroG: Besitzer von Altgeräten haben diese einer vom unsortierten Siedlungsabfall getrennten Erfassung zuzuführen. Elektro- und Elektronikaltgeräte dürfen daher nicht als unsortierter Siedlungsabfall beseitigt werden und gehören insbesondere nicht in den Hausmüll. Vielmehr sind diese Altgeräte getrennt zu sammeln und etwa über die örtlichen Sammel- und Rückgabesysteme zu entsorgen.

Besitzer von Altgeräten haben zudem Altbatterien und Altakkumulatoren, die nicht vom Altgerät umschlossen sind, vor der Abgabe an einer Erfassungsstelle von diesem zu trennen.Text Copyright © 2015, IT-Recht-Kanzlei ·Alter Messeplatz 2 80339 München

Unsere WEEE-Registrierungsnummer lautet: WEEE-Reg.-Nr. DE 34435003