DDoptics

Randschärfe bei Ferngläsern

Von der Bildmitte bis zum Rand nimmt bei jeder Optik (aufgrund der Linsenform) die Bildschärfe aus technischen Gründen ab. In der Regel kann davon ausgegangen werden, dass je höher der Qualitätsstandard des Fernglases, desto besser ist auch die Randschärfe bzw. umso geringer ist der Schärfe-Abfall.

Bei großzügigen Angaben der Sehfeldgröße bei preiswerten Ferngläsern ist jedoch Vorsicht geboten! Möglicherweise wurde hier das größere Sehfeld auf Kosten einer reduzierten Randschärfe erzielt. Andere Anbieter wiederum, werben mit optimaler Randschärfe, verschweigen jedoch, dass diese durch die Verringerung des Sehfeldes erreicht wurde. Wird eine perfekte Randschärfe jedoch ausschließlich durch eine künstliche Verkleinerung des Sehfeldes erreicht, spricht dies eher für einen kreativen Marketingansatz des Anbieters, als für fundierte Qualität der Optik.

Damit Sie die Qualität einer Optik realistisch einschätzen können, sollte daher das Sehfeld und die Randschärfe eines Produktes immer gemeinsam beurteilt werden.