DDoptics

    StoreGroup: Jagd
  • Deutsch: Jagd & Wild
  • English: Jagd_StoreName_English
  • Français: Jagd_StoreName_Français
  • Español: Jagd_StoreName_Español
  • русский: Jagd_StoreName_русский
    StoreGroup: Natur
  • Deutsch: Naturbeobachtung
  • English: Natur_StoreName_English
  • Français: Natur_StoreName_Français
  • Español: Natur_StoreName_Español
  • русский: Natur_StoreName_русский
    StoreGroup: Wandern
  • Deutsch: Wandern & Reisen
  • English: Wandern_StoreName_English
  • Français: Wandern_StoreName_Français
  • Español: Wandern_StoreName_Español
  • русский: Wandern_StoreName_русский
Naturbeobachtung

Testbericht: Zielfernrohr - Anwender Testbericht .

Bewertung: "Top Leistung, kleiner Preis"
Herausgeber:
Autor: Kyriakos Papadopulos, 58 Jahre Revierinhaber in Mühlheim am Main
Privatanwender

Ein Jahr mit dem Zielfernrohr DDoptics Nachtfalke 2,5-10x56 HDX mit IFiber Control

Meinen Drilling führe ich fast täglich auf der Jagd und er hat mir schon viele gute Dienste im Laufe meines Jägerlebens geleistet. Ja, man kann fast sagen, dass er sich zu einem treuen und heißgeliebten Begleiter entwickelt hat. Aber eben nur fast. Denn leider störte das vom Namen her zwar renommierte, aber dennoch in die Jahre gekommene Zielfernrohr immer mehr beim jagdlichen Einsatz. Weder war das gute Stück eine Augenweide, noch konnte es technisch-optischen Ansprüchen, wie sie heute schon fast üblich sind, auch nur im Ansatz gerecht werden.
Es war einfach an der Zeit, meinem Drilling ein neues Zielfernrohr zu gönnen. Natürlich eines mit Leuchtpunkt, schließlich bin ich leidenschaftlicher Sauenjäger.
Ein Blick in die „Kriegskasse“ schloss die Modelle der Preis-Weltmeister von vornherein aus. Was soll ich sagen – Preise jenseits der 2.000-Euro-Grenze passten einfach nicht in mein Budget.
Über verschiedene Diskussionsgruppen und Foren im Internet bin ich auf das Nachtfalke 2,5-10x56 HDX von DDoptics aufmerksam geworden. Nachdem die Firma ihre Produkte kostenfrei zur Ansicht zuschickt, habe ich nicht lange gezögert und ein Modell mit IFiber Control-Funktion bestellt. So heißt die automatische Ein-/Ausschaltfunktion des Leuchtpunkts.

Zielfernrohr-DDoptics-2,5-10x56-Gen-3 Zielfernrohr-DDoptics-2,5-10x56-Gen-3

Drei Tage nach der Bestellung direkt ab Werk hielt ich das Zielfernrohr in Händen. Mein erster Eindruck: Hochwertig, robust, professionell. Beim ersten Durchsehen fiel mir sehr postitiv das bis in den äußersten Rand gestochen scharfe Bild auf. Der solide Vergrößerungsring lässt sich zwar etwas stramm drehen, funktioniert aber mit höchster Präzision.

Neben den beiden Türmen in der Mitte der Optik für die Hoch-/Tief- bzw. Rechts-/Links-Verstellung befindet sich auf der linken Seite (vom Okular her gesehen) der Turm für die Paralaxenverstellung.
Der Leuchtpunkt sitzt auf dem Okular und lässt sich stufenlos zu einem kristallklaren und kreisrunden Punkt dimmen, der selbst bei der größten Einstellung nicht blendet.

Natürlich war ich etwas misstrauisch bezüglich der IFiber Control-Funktion. Konnte das mit der automatischen Abschaltung wirklich so funktionieren, wie vom Anbieter angepriesen? Die Probe aufs Exempel folgte, nachdem der Büchsenmacher das Zielfernrohr montiert hatte: Drilling horizontal ausgerichtet, Leuchtpunkt eingeschaltet und das Gewehr um rund 45 Grad abgesenkt. Mittels eines Spiegels habe ich den Leuchtpunkt nicht aus den Augen verloren. Genau nach drei Minuten hat der Leuchtpunkt sich ausgeschaltet! Die Prozedur habe ich einige Male wiederholt – immer mit dem gleichen Ergebnis. Eine Tolle Erfindung!

Der erste Abendansitz bescherte mir zu meiner großen Freude in der Dämmerung ein helles und kontrastreiches Bild. Mithilfe des superfein dimmbaren Leuchtpunkts war das Anvisieren und Erlegen eines Fuchses bei einbrechender Dunkelheit auf über 120 Metern überhaupt kein Problem.
Voller Eifer folgte schon bald der erste Nachtansitz auf Sauen. Die Kirrung liegt in einem lichten Buchenbestand, rund 60 Meter vom Hochsitz in südlicher Richtung. Der Mond war zu drei Viertel bereits aufgegangen. Kurz vor Mitternacht, gegen halb 12 Uhr, kam eine Rotte von acht Überläufern an die Kirrung, jeder rund 30 Kilogramm schwer.
Durch das neue DDoptics-Zielfernrohr waren die WIldschweine gut zu erkennen und schnell konnte ich einen etwas abseits stehenden Überläufer ausmachen. Der LP war bereits eingeschaltet – dank der Fiber Control-Funktion –, so dass es ein Leichtes war, die tödliche Kugel auf das Blatt zu fliegen zu lassen.
Mittlerweile habe ich bereits einige Wildschweine und Füchse beim Nachtansitz mit dem Nachtfalke Zielfernrohr von DDoptics erlegen können.
Mein Fazit nach über einem Jahr Jagdpraxis mit der DDoptics-Zieloptik: Viele Zielfernrohre sind zwar teurer, aber das Nachtfalke 2,5-10x56 HDX mit IFiber Control ist genauso gut!

Ihr Kyriakos Papadopulos, 58 Jahre Revierinhaber in Mühlheim am Main

Händlerbereich

Sie sind ein Händler?

Dann melden Sie sich bei uns im Händlerbereich an. Profitieren Sie von unseren speziellen Händler-Services und Preislisten nur für Händler und Wiederverkäufer.
 
Hier gehts's direkt in den Händlerbereich